Posts Tagged ‘Lieblingsmusik’

Internetradios – Musik und Spielereporter in Einem

Zuerst kommt hier nun ein Ausflug in die Welt der Internetradios und zwar heute mal in Form eines Glückwunsches zum sechsten Jahrestag an #raute-musik.

Diese Mirc Adresse ist wahrscheinlich nicht mehr vielen bekannt .. mir aber sehr wohl .. damals als ich noch bei #irc-fm gemoddet habe schielten wir immer auf die Peaks (Zuhörerzahlen) des Senders und haben versucht dagegen zu halten.

Wenn es einen Treffpunkt außer den Channels der Progamer-Clans im Internet gab, dann waren es die Internetradios und die Communities, die um sie herum entstanden sind. Viele kleine Radios schossen aus dem Boden, aber auch große und beständige Sendestationen wie rautemusik schicken uns über die Weiten des Internets unsere Lieblingsmusik und Infos zu den neuesten Ergebnissen von Lanparties oder anderen großen Events.

Sicherlich weiß jeder, was Radios im Allgemeinen sind, doch Internetradios haben schon ihre Besonderheiten. Die Musikdaten werden nicht über Radiowellen an unsere Rechner übertragen, sondern eben wie der Name sagt über das Internet.

Um die Internetradios, die in Form von Datenstreams gesendet werden, empfangen zu können, benötigt man aufgrund der Bandbreite, mit der die Musik bei den meisten Radios gesendet werden, einen DSL-Anschluss und Winamp, ein Programm mit dem Musik abgespielt werden kann. Mittlerweile ist dieses Tool aber auch dafür konzipiert, Videos darzustellen und eben Streams zu dekodieren und in Musik umzuwandeln.
Die Stream IPs der einzelnen Radios ist meistens auf deren Homepages oder im Irc zu erfahren. Dort genügt ein Doppelklick auf die IP und schon kommt man in den Genuss des Radioinhalts.

Die Technik mit der Ihr Eure Stimme in den Äther schicken könnt ist denkbar einfach. Ihr verbindet euch per Internet mit einem Shoutcast Server. Und alle Leute die zuhören wollen, können sich über die vorhin erwähnte Stream IP, die von euch gesendete Musik und Moderation nach Hause holen. Genauere Beschreibungen zum Einstellen der Soundkarte für diese Moderation werden euch sicherlich die Teams der einzelnen Radios geben.

Das Schöne an den Internetradios ist, dass sie größtenteils privat organisiert sind und jeder, der ein wenig Talent mitbringt, selbst Moderator werden kann. Wer denkt, dass man dafür ein echtes Sendestudio braucht, liegt falsch, denn alles was man braucht um Moderator zu werden ist eine angenehme Stimme, ein Headset mit Mikrofon und das besagte Programm Winamp mit einem Plug-In namens „Shoutcast“.

Ein weit größeres Problem stellen die Senderechte von Musik dar, denn wie beim richtigen Radio auch müssen für die Austrahlung von Musik GEMA Gebühren entrichtet werden. Wer das nicht macht begeht eine Straftat. Nach erfolgten Gesetzesänderungen und erhöhter Gebühren haben viele Onlineradios, gerade die Hobbyprojekte, die viel Kreavität an denTag gelegt haben schliessen müssen und ein Teil dieser Kultur ist verlorengegangen.

Doch nun zurück zu den positiven Aspekten dieser Entwicklung .. Glückwunsch zum 6. Bestehen und macht weiter so .. 🙂

raute3

Das unter der Marke RauteMusik.FM betriebene Internetradio wurde Anfang 2003 als Jugendprojekt ins Leben gerufen und hat sich seitdem zum größteneuropäischen Internetradio seiner Art entwickelt. Mit neun Spartensendern, 24 Stunden Programm und über 250 Mitarbeitern erreicht das Radio eine Community mit derzeit über 90.000 registrierten Mitgliedern.Aufgrund der hohen Qualität und des offenen Charakters des Projekts erfreuen sich die Spartenkanäle von RauteMusik.FM einer hohen Publikumsakzeptanz mit bis zu 27.000 gleichzeitigen Hörern zur Primetime und etwa 650.000 Zuhörern über den Tag verteilt. Damit zählt RauteMusik zu den wenigen weltweiten Internetradiosendern, deren Einschaltquoten mit denen lokaler UKW-Radiostationen verglichen werden können. Die größtenteils
ehrenamtlichen und meist jugendlichen Projektteilnehmer können in einem offenen System anhand von Leitfäden und der Vermittlung von Grundlagen der Mediengestaltung ihre Fertigkeiten in der Öffentlichkeit trainieren und unter Beweis stellen. Kollegen aus dem UKW-Rundfunk unterstützen die Teilnehmer durch internes Coaching und Beratung, auch bei der Evaluierung eines möglichen Berufswunsches. Die Integrität des Konzepts wird durch die Vermarktung, Beratung und Qualitätsmanagement der RauteMusik Media Ltd. Gesichert.

Bernd Breiter, Gründer und Geschäftsführer von BigCityBeats freut sich über die neuen Partner: „Wir sind überglücklich mit der RadioGroup einen höchstkompetenten Partner gefunden zu haben, der die BigCityBeats in weiten Teilen Deutschlands über Antenne empfangbar und erlebbar macht. Und besonders stolz sind wir mit RauteMusik die BigCityBeats zum 24-Stunden-Format ausgebaut zu haben!“

Euer Woxi .. mit einem lachenden und weinendem Auge