Posts Tagged ‘Fundstücke der Woche’

Fundstücke der Woche (12)

Hier sind wieder die Kuriositäten des Webs und unserer Welt zu sehen, gewissermaßen eine Art von “Ende des Internets”.
Schocksachen und Schweinskram gibt´s hier nicht, denn nicht alle sind 21 oder älter, und die, die älter sind, könnten vom Anblick mancher Fotos schwer Luft kriegen oder empört sein. Diesmal:

33-Jähriger Finne wegen Filesharing zu 307.450 Euro Schadensersatz verklagt

Ein finnischer Filesharer wurde wegen der Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Musikwerken verurteilt. Neben einer Bewährungsstrafe von 4 Monaten muss der Betroffene 307.450 Euro an Schadensersatz an die Rechteinhaber leisten.

Im Juni 2007 wurden die Räumlichkeiten eines inzwischen 33 Jahre alten Mannes in Finnland durchsucht. Der Person wurde vorgeworfen, urheberrechtlich geschützte Musik in erheblichem Ausmaß verbreitet zu haben. Konkret habe der Mann einen DirectConnect Hub betrieben. Ein solcher Hub fungiert als zentraler Knotenpunkt für alle Teilnehmer dieses Tauschbörsen-Kreises.

Kurz nach der Beschlagnahmung erwarb der Mann eine neue PC-Ausrüstung. Mit dieser setzte er den Hub wieder in Betrieb. Den Strafermittlungsbehörden blieb dies nicht verborgen, so dass eine erneute Hausdurchsuchung im Oktober 2007 zur Beschlagnahmung des neuen Equipments führte. Bei der Auswertung der PCs stellten die Behörden fest, dass teilweise bis zu 2.000 Personen mit dem Hub verbunden waren. Diese verbreiteten Musikwerke im Umfang von 80 Terabyte.

Für seine Taten wurde der 33-jährige Mann nun zu einer Bewährungsstrafe von 4 Monaten verurteilt. Darüber hinaus muss er den betroffenen Rechteinhabern Schadensersatz in Höhe von 307.450 Euro leisten. Antti Kotilainen vom finnische „Copyright Information and Anti-piracy Centre“ (CIAPC) begrüßte die Entscheidung. Haftstrafen seien das richtige Mittel für derartig geplante und rechtsverletzende Handlungen, bei denen ein Administrator unautorisiertes Filesharing gefördert habe.

Die Tatsache, dass der Betroffene nur eine Bewährungsstrafe erhalten hat, spielte man herunter. Es darf bezweifelt werden, dass der 33-Jährige den vom Gericht festgelegten Schadensersatz jemals in voller Höhe erbringen wird. Dem juristischen Erfolg fügt dies natürlich keinen Schaden zu.

Quelle: http://www.mafia-board.com/

Öhm .. Dem juristischen Erfolg fügt dies natürlich keinen Schaden zu. .. das muss ich nicht verstehen oder ? Irgendwie sinnlos dann das Urteil aber nunja 🙂


Verdutzter Tankwart: Plötzlich rollt 50-Tonnen-Panzer auf Tankstelle zum Tanken

Im bayrischen Roding staunte Gerhard Schmidbauer (59) nicht schlecht. Plötzlich stand ein Bundeswehr-Panzer an der Zapfsäule und wollte tanken.

Der 50-Tonner benötigte 40 Minuten, bis der 1.500-Liter-Tank voll war. Insgesamt 1.815 Euro kostete die vollständige Diesel-Füllung.Da die Tankanzeige aber nur maximal 999 Euro anzeigt, musste in zwei Anläufen getankt werden.

Quelle: www.bild.de

Zwei mal Tanken .. na das freut den Tankwart doch ..


Brasilien: McDonald´s-Angestellter erklagt 12.500 Euro wegen Gewichtszunahme

Im brasilianischen Porto Alegre hat ein Gericht einem Mann Entschädigung in Höhe von umgerechnet 12.500 Euro zugesprochen, da dieser bei seiner Tätigkeit in den letzten Jahren 30 Kilogramm zugelegt hatte.

Der Angestellte war zwölf Jahre bei dem Unternehmen beschäftigt und sollte von den angebotenen Gerichten probieren, um die Qualität zu überprüfen.

Die amerikanische Burgerkette habe seinen Angestellten außerdem hauseigenes Essen offeriert, welches die Kalorienaufnahme des Mitarbeiters während der Arbeitszeit drastisch erhöht habe.

Quelle: http://www.rp-online.de

Man kann ja nicht ahnen, dass man von Burgern und Pommes und Kram fett wird, die Klage is natürlich völlig berechtigt. Armes McDonald´s.. der tägliche Wahnsinn halt …

Und als letztes noch etwas was wir Europäer unbedingt brauchen :

3D

 

Frankreich: 3D Porno On-Demand-Sender kommt

In Frankreich wird demnächst die Sender-Landschaft durch einen 3D Porno On-Demand-Sender erweitert, der dann die freizügigen Filme in der dritten Dimension anbieten will.

Zunächst will der Pariser Sender 60 Film seinen Interessenten zur Verfügung stellen. Danach soll die Auswahl der Film wöchentlich erhöht werden.

Die Ausstrahlung des Senders ist wohl zu einem späterem Zeitpunkt auch für das restliche Europa geplant.

Quelle: www.gizmodo.de

3D macht man das doch im Schlafzimmer *grübel 😀

Bis zum nächsten Mal …

Euer Woxi

Advertisements

Fundstücke der Woche (10)

Hier sind wieder die Kuriositäten des Webs und unserer Welt zu sehen, gewissermaßen eine Art von “Ende des Internets”.
Schocksachen und Schweinskram gibt´s hier nicht, denn nicht alle sind 21 oder älter, und die, die älter sind, könnten vom Anblick mancher Fotos schwer Luft kriegen oder empört sein. Diesmal:

Nun offiziell – Russische Behörden warnen in Sibirien vor Yetis

Immer mehr Menschen in Sibirien sehen Yetis. Russische Behörden haben sogar einen Krisenstab eingerichtet und warnen nun offiziell vor dem Schneemenschen.

Vor allem die schweren Brände in dieser Region im Sommer zwinge die hungrigen Yetis, ihre Nahrungssuche zu verlagern. Sie legen sich den Behörden nach sogar mit Bären an, wenn es um Futter geht. Es war ein menschenähnliches Wesen mit dunkler Wolle, so beschrieb ihn ein Hirte. Ein Jäger, der den Yeti auch gesehen haben soll meinte: „Er ging seltsam gebückt und war sicher kein Bär.“

Da frag ich mich nur: Ist eigentlich bekannt, wie hoch der Pro-Kopf-Verbrauch an Alkohol in dieser Gegend ist?

Quelle

Buchhandlung des Bundestags verkauft Zitronenpresse „Angie“

Angie

Die Parlamentsbuchhandlung des Bundestages hat einen neuen Verkaufsschlager, der vor allem diejenigen Leute freuen wird, die gerne über Bundeskanzlerin Merkel lästern.Mit der Zitronenpresse „Angie“ kann man eine Zitrone auf einer grimmig dreinschauenden Kanzlerin ausdrücken.

Zudem finden sich in dem Geschäft weitere „nützliche“ Sachen wie zum Beispiel die Menthol-Bonbons „Parlamenthol – Frische Ideen, Gute Politik“.

Ahja .. wir haben hier in Deutschland also keine saure Gurken Zeit sondern es ist noch schlimmer …

Für alle die nicht gerade in Berlin wohnen … das gute Teil kann man auch hier bestellen 🙂

Quelle

Essen: Ingenieur umgeht EU-Richtline und verkauft Glühbirnen als Heizung

Ein 49-jähriger Ingenieur war über die EU-Richtlinie, alle Glühbirnen abzuschaffen, so verärgert, dass er alles daran setzte, die umstrittene Verordnung mit den eigenen Waffen zu schlagen. Weil Glühbirnen mehr Wärme als Licht produzieren, ließ er Glühbirnen als Heizkörper produzieren und verkaufte seine „Erfindung“ als „Heatball“.

Auf der Webseite wird satirisch verkündet: „Die Leuchtwirkung während des Heizvorgangs ist produktionstechnisch bedingt und völlig unbedenklich.“ Ein „Heatball“ kostet 1,69 Euro.

Dazu sage ich mal einfrach .. der Mann ist genial 😀

Alles rund um diese ungewöhnliche Heizung hier

Quelle

Bis nächste Woche …

Euer Woxi

Fundstücke der Woche (9)

Hier sind wieder die Kuriositäten des Webs und unserer Welt zu sehen, gewissermaßen eine Art von “Ende des Internets”.
Schocksachen und Schweinskram gibt´s hier nicht, denn nicht alle sind 21 oder älter, und die, die älter sind, könnten vom Anblick mancher Fotos schwer Luft kriegen oder empört sein. Diesmal:

Der Schnuller

Der Schnuller feiert seinen 60. Geburtstag

Regensburg. Stöpsel rein, Kind still. Davon träumen Eltern wahrscheinlich des Öfteren. Doch so einfach geht es auch mit einem Schnuller nicht. Eine Erfolgsgeschichte ist er trotzdem. 60 Jahre nach seiner Erfindung gibt es heute kaum einen Kinderwagen, an dem kein Schnulli baumelt.

Leider ist es nun so das es die ersten „Schnuller“ im alten Ägypten gab: mit Honig gefüllte, kleine Tiere aus Ton. Man sollte nicht alles glauben was in der Zeitung steht 😀

Der vorn abgeschrägte, der Mundhöhle angepasste Gaumenformschnuller wurde 1949 durch den Zahnmediziner Adolf Müller entwickelt .

Daher also die 60 Jahre ?

Es gibt Schnuller in allen Formen und Farben … wie jedes Kind es eben braucht und es gibt auch eine Schnullerhighscoreliste 🙂

Gefunden habe ich dieses yopi.de: Mam Ulti Night mit dem Platz 8 in der Kategorie „Schnuller“,auf Platz 1 führt der NUK Genius, seines Zeichens ein Beruhigungssauger Latex Größe 3.
Erwähnenswert ist auch der Platz 2 Mam Schnullerband

Technische Daten und Produkteigenschaften
Einzigartiger Befestigungsclip in unterschiedlichen farbigen Designs, z.B. Bär, Clown sorgt für die einfache Befestigung an Babys Kleidung. Für Beissringe und Ringschnuller verwendbar. Praktischer Klettverschluss. Keine kleinen Teile, die verschluckt werden könnten. Keine gefährlichen scharfen Metallteile.MAM Schnuller- und Beissringbänder entsprechen den Anforderungen der europäischen Norm

Das ist ja nun nicht wirklich ein Nuckel oder ? 😉

Weiter gehts mit dem Schnullerwahnsinn mit den sogenannten Namensschnuller®

Hier gibt es zum Beispiel den NUK Genius, rot und gold, Latex, Gr. 1

Der Namensschnuller ist ein schöner und persönlicher Qualitätsschnuller für Ihr Kind, der das Problem mit vertauschten und verschwundenen Schnullern auf eine einzigartige Art löst. Der Name Ihres Kindes wird auf den Schnuller eingraviert, damit der Name darauf haften bleibt – egal wie oft er gekocht wird.

Berichtet wird über diese Art von Schnuller sogar auf sueddeutsche.de mit der beziehungsreichen Überschrift : Der Very Important Dummy

Ähm Schnuller ? 😀

In dem veröffentlichten Text heisst es unter anderem:

Schnuller für die VIPs

Pia Callesen, eine Hausfrau aus Dänemark, machte sich den Babyboom ebenso zunutze, wie die großen Mode-Unternehmen. Seit vier Jahren kreiert sie Schnuller, indem sie Vor-, Mittel- oder Nachname des Trägers darin eingraviert. Als verkaufsfördernde Maßnahme verschenkte sie diese bei den Emmy-Awards 2006 als „Teil eines exklusiven und glamourösen VIP-Geschenkpakets“. So erhielt jeder Star seinen ganz persönlichen Namensschnuller für den very important Nachwuchs.

Okay, Ideen muss man haben … ein bischen Werbung dazu und schon verkauft man den personengebunden Schnuller 🙂

Irgendwann in der Zukunft gibt es dann den Schnuller mit der Personenkennzahl und eingebautem DNS-Test .. passt dieser dann nicht zu dem Baby spuckt es ihn aus … aber das machen clevere Babys auch so oft genug, oder ?

Apropos Werbung .. auf  Youtube kann man heutzutage auch schon Werbung machen:
Erfolgreiche Werbekampagne auf Youtube
„Roller Babies“ erobern die Video-Charts

Die Meldung in der RP ONLINE hat denn doch meine Aufmerksamkeit erregt .. sie hat zwar nichts mit Schnullern zu tun aber mit Babys sind wir nah am Thema 🙂

Aber ich fand sie einfach nur niedlich und wollte sie deswegen hier mit reinnehmen 🙂 … wiederum fragte ich mich nach dem Ansehen des Werbespots wofür eigentlich Werbung gemacht wurde.

Bis nächste Woche …

Euer Woxi

Fundstücke der Woche (8)

Hier sind wieder die Kuriositäten des Webs und unserer Welt zu sehen, gewissermaßen eine Art von “Ende des Internets”.

Schocksachen und Schweinskram gibt´s hier nicht, denn nicht alle sind 21 oder älter, und die, die älter sind, könnten vom Anblick mancher Fotos schwer Luft kriegen oder empört sein. Diesmal:

Ein Irrtum bei der Bank .. ein Fehler bei der Europawahl und Kondome gibts nun auch bei McDonald’s

Bank überweist 10 Millionen an ein Ehepaar in Neuseeland .. blöd nur das sie sich damit aus dem Staub gemacht haben 🙂
Nun soll Interpol helfen …

In Bayern gibts Sachen, die gibts gar nicht … oder doch ?
Bayer stimmte gleich dreimal ab !
Irgendwie haben da die Wahlhelferleins was falsch gemacht … und die Politiker machen sich Sorgen um twitter .. man muss nicht alles verstehen ..

Bei McDonald’s gibt es ab sofort Kondom im Happy-Meal !
Das nenn ich mal produktiv arbeiten beim Fritten machen 😀

Was gibts noch .. ach ja heute ist der „Internationale Tag des Kusses“ .. eine nette Aktion hat sich da der Kussfreunde e.V. einfallen lassen : die Kusszellen-Tour durch Deutschland 🙂

Die beiden auf dem Bild hier haben das wohl missverstanden …

Frühlingsgefühle: Zwei Marienkäefer sorgen für Nachwuchs, ein schönes Frühlingsmotiv. OK. auch ein Käfer hat ein Recht auf Privates, es schien den Mariechenkäfern aber nichts auszumachen, das sie beim Liebespiel fotografiert wurden.

Frühlingsgefühle: Zwei Marienkäefer sorgen für Nachwuchs, ein schönes Frühlingsmotiv. OK. auch ein Käfer hat ein Recht auf Privates, es schien den Mariechenkäfern aber nichts auszumachen, das sie beim Liebespiel fotografiert wurden.

aber Spass macht sowas bestimmt auch 🙂

Euer Woxi

Nachtrag .. Das Bild hab ich tatsächlich bei jemandem gefunden welcher uns im WWW Bilder lizenzfrei und ohne Linkpflicht zur Verfügung stellt … es gibt immer noch gute Sachen … zu finden sind diese Bilder hier.

Fundstücke der Woche (2)

Hier sind wieder die Kuriositäten des Webs und unserer Welt zu sehen, gewissermaßen eine Art von „Ende des Internets“. Schocksachen und Schweinskram gibt´s hier nicht, denn nicht alle sind 21 oder älter, und die, die älter sind, könnten vom Anblick mancher Fotos schwer Luft kriegen oder empört sein. Diesmal:

Kinder die etwas erleben 🙂

Dreijährige ersteigert Bagger

Wellington (AP) Eine Dreijährige in Neuseeland hat in einem unbeaufsichtigten Moment im Internet für 20.000 Dollar (8.800 Euro) einen riesigen Bagger ersteigert. Die Mutter des Mädchens hatte zuvor beim Internetauktionshaus TradeMe einige Gebote für Spielzeug abgegeben und sich dann für ein kurzes Schläfchen zurückgezogen. Von der Geschäftstüchtigkeit ihrer Tochter erfuhr sie, als sie danach wieder an den Computer zurückkehrte.

Gesamte Meldung und Quelle : The Associated Press

Vierjähriger schlägt sich allein im Schnellrestaurant den Bauch voll

Singen (ddp). Ein hungriger Vierjähriger hat sich am Mittwochabend in Singen mit Gutscheinen für Hamburger auf den Weg gemacht. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fuhr der Junge mit seinem Kinderfahrrad zu einem Schnellrestaurant und bestellte mit seinen Rabattmarken zwei Hamburger-Menüs. Weil weit und breit keine erwachsene Begleitperson zu sehen war, nahm sich die Filialleiterin des Kindes an und verständigte das nächstgelegene Polizeirevier.

Gesamte Meldung und Quelle : (ddp)

und die optische Täuschung…

… oder auch visuelle Illusion ist eine Wahrnehmungstäuschung des Gesichtssinns.

Sind das Schiffe oder ein Äquadukt ?

kipp-a

Bäume oder ein Frauengesicht ?

kipp-b

apropos Frauen:

kipp-s

Ich habe keine Ahnung wie das funktioniert, aber wenn ich das Bild ca. 3 Minuten angucke, sehe ich im Hintergrund einen Wasserfall. 🙂

Euer Woxi